Spielbericht Junioren D vom 30.03.2014

Im ersten Spiel traten wir gegen Waldkirch-St.Gallen II an. Das Ziel für den Match lautete, eine starke Verteidigung zu zeigen. In der 5. Minute schoss Nico die Sulger in Führung, kurz darauf mussten wir leider unseren ersten Gegentreffer hinnehmen. Bis dahin war das Spiel sehr ausgeglichen. Danach waren wir leider in der Verteidigung nicht immer so konzentriert und kassierten bis zur Pause weitere 7 Treffer, Nico traf nochmals, was zu einem Pausenstand von 2:8 führte. Auch in der 2.

Sulger Haie beenden Saison auf Rang 6

Die 2. Liga-Unihockeyaner aus Sulgen traten am vergangenen Sonntag zur letzten Meisterschaftsrunde an. Um aufzusteigen bestand nur noch eine kleine Chance und es hätten beide Partien klar gewonnen werden müssen. Da bei Sulgen zurzeit jedoch zahlreiche Spieler verletzt sind, trat es dezimiert und in anderen Linien an, als gewohnt. Somit wurde es nichts mit zwei Siegen. Sowohl gegen Tumpriv (4:6) als auch gegen Marthalen (3:8) musste sich Sulgen geschlagen geben und beendet damit die Saison auf dem 6. Tabellenrang.

Damen sichern sich Gruppensieg

Am zweitletzten Spieltag der laufenden Meisterschaft sicherten sich die Unihockeyanerinnen der Sulger White Sharks den Gruppensieg. Der Aufstieg in die 1. Liga ist somit nochmals näher gerückt.

Sieg und Niederlage für die Sulger Unihockeyaner

Am letzten Sonntag stand für die Sulger Haie die zweitletzte Meisterschaftsrunde auf dem Programm. Mit zwei Siegen wäre der Gruppensieg durchaus noch möglich gewesen. Der Beginn war verheissungsvoll, denn die erste Partie gegen Uhwieser Rotäugli konnte mit 6:4 gewonnen werden. Wie so oft konnte Sulgen aber den Schwung nicht mit in das zweite Spiel nehmen. Gegen Trin lief wenig bis gar nichts zusammen und so resultierte am Schluss eine klare 3:8-Niederlage.

Weitere 4 Punkte für die White Sharks Chicks (E. Steinbrunner)

Mit fünf Punkten Abstand auf den Tabellenzweiten gingen wir in die drittletzte Meisterschaftsrunde. Unser Ziel für den Rest der Saison bleibt die „fast“ perfekte Meisterschaft. Nur fast? Ja fast. Gaben wir doch im Hinspiel gegen Frauenfeld einen Punkt ab. Und genau dieser Gegner stand uns wieder gegenüber. In der Hinrunde erzielten wir ein Unentschieden, aber dieses Mal wollten wir 2 Punkte nach Hause nehmen, was auch gelang: Sulgen vs Frauenfeld 7:5. Der zweite Gegner am vergangenen Sonntag hiess Weinfelden. Noch nie hatten wir gegen Weinfelden Punkte liegen lassen und dies sollte auch so bleiben. Nach einem härter umkämpften Spiel, als es uns lieb war, durften wir uns über 2 weitere Punkte freuen. Sulgen vs Weinfelden 5:4.

Spielbericht Junioren D vom 15.2.2014

Am vergangenen Spieltag der Junioren D des UHC White Sharks Sulgen, gab es wieder keine Punkte für unsere Jungs.

Die Sulger Haie holen nur einen Punkt

In der 7. Meisterschaftsrunde lief es für die 2. Liga-Unihockeyaner aus Sulgen nicht nach Mass. In der ersten Partie gegen Gossau führten die Haie lange, ehe die Zürcher Oberländer gegen Schluss doch noch ausgleichen konnten. 7:7 endete das Spiel. Im zweiten Spiel traf Sulgen auf den Gastgeber Uznach. Dieses Mal rollte der Ball von Anfang an nicht für die Thurgauer, welche sich schliesslich mit 1:5 geschlagen geben mussten. Damit verliert Sulgen im Kampf um die Tabellenspitze wichtige Punkte.

Weitere 4 Punkte für die Damen

Am 6. Spieltag standen wir dem UHC Löwen Bürglen und Blue Mavericks Hüttwilen gegenüber. Das Ziel war klar, 4 Punkte holen.

Sieg und Niederlage für die White Sharks aus Sulgen

Am letzten Sonntag trafen die 2. Liga-Unihockeyaner aus Sulgen im ersten Spiel auf Romanshorn. Es wurde wie so oft ein spannendes und knappes Derby, mit dem besseren Ende für Romanshorn. Sulgen musste sich knapp mit 5:6 geschlagen geben. In der zweiten Partie hiess der Gegner Rapperswil. Gegen die St. Galler hatte Sulgen in der letzten Meisterschaftsrunde knapp verloren. Nun rehabilitierten sich die Haie für die Niederlage und gewannen deutlich mit 7:3.

Spielbericht 6. Meisterschaftsrunde Junioren D

Am Spieltag vom 18.01.2014 standen wir dem UHC Tägerwilen und dem UHC Zuzwil-Wuppenau gegenüber.

Inhalt abgleichen