White Sharks erkämpfen sich Remis gegen Leader

Am vergangenen Sonntag traten die 2. Liga-Unihockeyaner aus Sulgen zur 7. Meisterschaftsrunde an. Im Kampf um den Abstieg mussten unbedingt Punkte her, jedoch ein schwieriges Unterfangen, musste doch gegen den Ersten und Zweiten der Tabelle gespielt werden. Das Spiel gegen das zweitplatzierte Pfannenstiel-Egg misslang komplett und ging mit 4:9 verloren. Gegen den Leader aus Niederwil zeigten die Haie aber eine starke Leistung und wurden dank einer fulminanten Aufholjagd immerhin mit einem Punkt belohnt. Die Partie endete 4:4.

Zu grosser Rückstand zur Pause
Zu Beginn des Spiels tasteten sich Pfannenstiel-Egg und Sulgen etwas ab. Nach und nach gewann die Partie jedoch an Fahrt und so erzielten die Zürcher in der 7. Minute das 0:1. Die Haie hatten jedoch die richtige Antwort darauf und glichen eine Minute später durch Schlutt zum 1:1 aus. Darauf konterte Pfannenstiel-Egg und erzielte die erneute Führung. Dieses Mal waren die Thurgauer aber zu keiner Reaktion fähig und kassierten kurz darauf zwei weitere Treffer. Der Ball rollte nun wahrlich nicht für die Sulger, welche aufgrund einiger unglücklicher Aktionen nochmals zwei Tore kassierten. Auch ein Powerplay liess Sulgen ungenutzt verstreichen, so hiess es zur Pause 1:6. Im Kleinfeldunihockey bedeutet ein solcher Rückstand aber noch nichts. Sulgen gab sich noch nicht auf und Schlutt erzielte kurz nach Wiederanpfiff das 2:6. Aber auch Pfannenstiel-Egg konnte wenig später ein weiteres Tor verbuchen. Immerhin wehrten sich die Haie danach in Unterzahl erfolgreich gegen einen weiteren Treffer. Kurz darauf brachte Bodmer mit dem 3:7 die Hoffnung noch ein letztes Mal zurück. Aber die Zürcher waren einfach zu stark und abgebrüht, so dass sie die Führung um zwei Zähler auf 3:9 ausbauen konnten. Den Schlusspunkt unter diese Partie setzte noch einmal Bodmer mit dem 4:9-Schlussresultat.

Starke Leistung, Aufholjagd belohnt
Nach verlorenem Startmatch wartete nun mit Niederwil im zweiten Spiel auch noch der Leader auf Sulgen. Den St. Gallern gelang ein Auftakt nach Mass. Bereits in der 1. Minute eröffneten sie das Score und gingen 0:1 in Führung. Sulgen liess sich dadurch aber nicht irritieren und leistete dem Tabellenführer Paroli. Es kam auf beiden Seiten zu zahlreichen Torchancen. Vorerst gelang jedoch keinem der beiden Teams ein Tor. Es dauerte bis zur Schlussminute der ersten Halbzeit, ehe Niederwil ein weiteres Mal jubeln konnte. Für Sulgen ein Rückstand, der durchaus noch aufzuholen war, vor allem mit der Leistung, welche man bis dahin gezeigt hatte. Voller Selbstvertrauen starteten die Sulger folglich in die zweite Halbzeit. Der Einsatz zahlte sich aus und Rutishauser erzielte in der 24. Minute den Anschlusstreffer. Nur zwei Minuten später gelang Schlutt mittels Freistoss der Ausgleich, der Assist kam von Soller. Eine Strafe bremste die Haie etwas aus und der Leader ging erneut in Führung. Kurz darauf baute Niederwil diese gar wieder auf zwei Tore aus. Sulgen gab sich aber keineswegs geschlagen und kämpfte weiter. Rund fünf Minuten vor dem Ende bewies Schlutt ein genaues Auge und verwandelte einen Freistoss direkt an der gegnerischen Mauer vorbei zum 3:4. Viel Zeit blieb den Sulgern aber nicht mehr .In der letzten Minute machte Goalie Thomas einem vierten Feldspieler Platz. Die Zeit wurde immer knapper, doch zehn Sekunden vor Schluss war der Ausgleichstreffer Tatsache. Erneut konnte sich Schlutt als Torschütze feiern lassen. Es blieb beim 4:4-Untentschieden, welches sich Sulgen dank einer starken Leistung verdient hatte. Zudem war der Punktgewinn wichtig im Kampf um den Abstieg.

UHC White Sharks Sulgen – Pfannenstiel-Egg III 4:9 (1:6, 3:3)
Tore:
7. 0:1. 8. Schlutt (Rutishauser) 1:1. 9. 1:2. 11. 1:3. 11. 1:4. 14. 1:5. 15. 1:6. 23. Schlutt (Soller) 2:6. 27. 2:7. 31. Bodmer (Schlutt) 3:7. 35. 3:8. 40. 3:9. 40. Bodmer (Schlutt) 4:9.

UHC White Sharks Sulgen:
Knaus, Thomas; Bodmer, P. Ammann, Jost; Schlutt, Rutishauser, Soller; Weibel, Messerli.

Coach:
J. Tanner

Strafen:
UHC W.S. Sulgen 1x2 Min., Pfannenstiel-Egg 2x2 Min.

UHC White Sharks Sulgen – UHC F.P. Niederwil 4:4 (0:2, 4:2)
Tore:
1. 0:1. 20. 0:2. 24. Rutishauser (Schlutt) 1:2. 26. Schlutt (Soller) 2:2. 29. 2:3. 30. 2:4. 35. Schlutt 3:4. 40. Schlutt (Bodmer) 4:4.

UHC White Sharks Sulgen:
Thomas, Knaus; Bodmer, P. Ammann, Jost; Schlutt, Rutishauser, Soller; Weibel, Messerli.

Coach:
S. Knaus

Strafen:
UHC W.S. Sulgen 1x2 Min.

Bemerkungen:
Sulgen ohne D. Ammann, Fankhauser (verletzt), Röthlisberger und Vonplon (abwesend).