Sieg für die UHC White Sharks Damenmannschaft

Vergangenen Sonntag stand den Damen des UHC White Sharks Sulgen im 1/64-Cup ein altbekannter Gegner von der Meisterschaft gegenüber, die UHC Flying Pinguins aus Niederwil. Ziel des Spiels war ein Sieg, um die Ehre als Gruppensieger zu bewahren. Und natürlich auch, unseren ehemaligen Trainer, Dominik Berger, der im Publikum sass, stolz zu machen.

Erstes Drittel
Schon in der zweiten Minute mussten die W.S. einen Gegentreffer in Kauf nehmen. Angespornt von dem Treffer, erzielte in der sechsten Minute Sandy Lienert das erste Tor für die White Sharks. Natürlich liessen sich die F.P. nicht beirren und trafen auf der darauf folgenden Minute unser Tor. Kurz darauf erzielte Martina Birkenstock durch einen Pass von Coco Baumann ihr erstes Tor. Auch Evelyn Steinbrunner liess sich die Chance nicht nehmen und versenkte den Ball im gegnerischen Tor. Darauf ergriff Martina Birkenstock die Chance um ein Goal zu erzielen. Bis zur ersten Pause gelang es keiner Mannschaft mehr die Tordifferenz zu erhöhen. Also gingen wir mit einem Resultat von 4:2 für die W.S. in die Pause.

Zweites Drittel
Motiviert gingen beide Mannschaften in das neue Drittel. Doch wiederum mussten die Sulgerinnen als erstes einen Treffer hinnehmen. In der 27. Minute gab es gleich zwei Treffer hintereinander. Evelyn Steinbrunner und Sandy Lienert in einem Alleingang. Niederwil lies sich nicht abbringen und durchdrang erneut unseren Goalie Sandra Schnyder. Nach kurzer Zeit bekam auch Claudine Brändle ihre erste Chance und versenkte den Ball gekonnt im gegnerischen Tor. Die Kämpfe um den Ball wurden härter und härter. Beide Seiten wollten den Sieg unbedingt nach Hause bringen. Niederwil kam diesem Ziel in der 27. Minute ein Stückchen näher und erzielte das 7:5. In der letzten Minute vor der zweiten Pause schenkten sich die Mannschaften nichts. Martha Berger erzielte, durch einen schönen Pass von Sandy Lienert das 8:5, was Niederwil nicht gefallen lies und das Drittelresultat auf 8:6 reduzierten.

Drittes Drittel
Dieses Mal waren es die Sulgerinnen die den ersten Treffer erzielten durch ein wunderschönes Zusammenspiel von Evelyn Steinbrunner und Helen Stump. Trotz vielen Chancen blieb das Resultat noch ein wenig unberührt. Dann endlich in der 59. Minute schoss Helen Stump den Ball ins Tor. Das letzte Tor der F.P. kam in der 52. Minute. Dieses konterte Helen Stump auf der darauf folgenden Minute. Zum krönenden Schluss traf Coco Baumann durch ein Pass von Martina Birkenstock und abermals Helen Stumpf. Was uns zu einem stolzen Schlussresultat von 13:7 für die W.S. führt.

UHC White Sharks Sulgen – UHC Flying Penguins Niederwil 13:7 (4:2, 4:4, 5:1)
Tore:
06. Lienert 1:1. 08. Birkenstock (Baumann) 2:2. 10. Steinbrunner 3:2. 11. Birkenstock 4:2. 27. Lienert 5:3. 29. Steinbrunner 6:3. 31. Brändle 7:4. 40. Berger (Lienert) 8:6. 41. Steinbrunner (Stump) 9:7. 49. Stump 10:6. 53. Stump 11:7. 55. Baumann (Birkenstock) 12:7. 56. Stump 13:7

UHC White Sharks Sulgen:
Sandra Schnyder, Corinne Baumann, Martha Berger, Nina Schönholzer, Evelyn Steinbrunner, Sandra Lienert, Claudine Brändle, Heln Stump, Rahel Trachsler, Martina Birkenstock, Ladina Häberlin

Coach:
Sonja Lehmann

Strafen:
UHC White Sharks Sulgen 2x2 Min.
UHC Flying Penguins Niederwil 2x2 Min.