Bittere Niederlage und erster Sieg für die White Sharks Chicks

Spielbericht vom 29.01.2012 geschrieben von Rachel Sutter

Eschenbach vs Sulgen

Motiviert und mit dem Ziel, ab jetzt jedes Spiel zu gewinnen, starteten die Chicks ins erste Spiel. Bereits nach 3 Minuten punktete Franziska Schnyder auf Zuspiel von Evelyn Steinbrunner. In den weiteren Minuten war das Spiel sehr ausgeglichen bis wir in der 10 Minute, durch einen Fehlentscheid des Schiedsrichters, ein Tor erhielten. Der Ball rollte hinter unserem Goalie auf der Linie durch und auf der anderen Seite wieder raus. Trotz diesem Fehlentscheid, liessen wir uns nicht entmutigen und kämpften weiter. Bis es dann in der 17. Minute zu einer katastrophalen Fehlentscheidung kam. Der Schiri ignorierte unsern Goalie Sandra Schnyder welche nach einem Zusammenstoss verletzt liegen blieb. Sie gab sogar Zeichen ,dass sie nicht mehr spielen kann. So konnte Eschenbach ins leere Tor punkten und mit 2:1 in Führung gehen. Die Mannschaft war entrüstet und Trainer Dominik attackierte verbal den Schiri, welcher ihn mit 2 min bestrafte. Eschenbach nutzte die daraus folgende Überzahlsituation geschickt zum 3:1 aus.

In der Pause fand unser Trainer dann beruhigende und motivierende Worte.

Doch gleich zu Beginn der zweiten Hälfte erhöhte Eschenbach zum 4:1.
Es dauerte zur 10ten Minute bis Nicole Ronner die Aufholjagd mit dem 4:2. lancierte. Gleichermassen hart spielten die beiden Mannschaften die zweite Halbzeit runter. In der 15. Minute assistierte Franziska Schnyder Evelyn Steinbrunner zum Anschlusstreffer (4:3). 2 Minuten vor Schluss trafen die Eschenbacherinnen leider nochmals.(5:3) Gleich anschliessen erhielten Sie noch eine Strafe. Zu viert gegen 2 gelang den Chicks nochmals der Anschlusstreffer (5:4) durch Sonja Lehmann.
Was leider auch der Endstand war.

Blau-Gelb Cazis vs Sulgen

Immer noch etwas aufgewühlt starteten die Chicks ins zweite Spiel.
Leider erwischte Cazis den besseren Start und erzielte in der 2. Minute gleich ihren ersten Treffer. Danach verlief das Spiel ausgeglichen und ohne grosse Spannung bis zur 14. und 16. Minute in welcher Cazis die Führung zum 2:0 bez. zum 3:0 ausbaute. Doch ein Hai gibt nicht auf! In der 18. Minute gelang der Anschlusstreffer durch Nicole Ronner auf Pass von Martha Notter. Somit hiess es zur Pause 3:1 für Cazis.

In der 2. Halbzeit drehten die Haie den Spies komplett um. Bereits in der 4. Minute gelang die Aufholjagt durch ein Tor von Corinne Brändle (sauber ins Kreuz) zum 3:2. Und weil ihr dies zum ersten Mal gelang, dachte Sie bei ihrem nächsten Einsatz in der 10. Minute, dass mach ich gleich nochmal und gleichte zum 3:3 aus. Damit nicht genug denn Evelyn Steinbrunner schoss uns in der 12. Minute zum 3:4 in den Vorsprung.

Der Sieg lag jetzt sozusagen auf dem Tablett. Jetzt galt es, dieses Torverhältnis zu halten oder noch weiter auszubauen. Wir entschieden uns für ersteres und marschierten souverän ins Ziel mit Endstand von 3:4.